Zurück zur Startseite
Die Ausschüsse der Stadt Friedrichsthal

Rechnungsprüfungsausschuss

Der Ausschuss ist zuständig für die Prüfung der Jahresrechnung gemäßen § 101 KSVG und damit zusammenhängend Verfahrensfragen, sowie für die Vergabe von Prüfungsaufträgen. Für den Ausschussvorsitz gilt 42 II KSVG entsprechend.

 

Werksausschuss

Der Ausschuss ist zuständig für alle Angelegenheiten der Eigenbetriebe (Immobilien, Bäder), entsprechend der Delegation in der jeweils gültigen Werkssatzung und für die Wohnungsangelegenheiten.

Kulturausschuss

Der Kulturausschuss ist zuständig für Angelegenheiten aus den Bereichen Jugendpflege, Kultur, Sport, Schule, vorschulische Erziehung , Erwachsenenbildung, Altenbetreuung, Tourismus, Behindertenbeauftragten und Sozialangelegenheiten.

Bau- und Umweltausschuss

Der Ausschuss ist zuständig für die Behandlung aller Bauangelegenheiten, für die Stadtentwicklungsplanung, die Bauleit- und Landschaftsplanung, die Erschließungsmaßnahmen, die Fachplanungen, die Gewerbeansiedlungen, die Stadtsanierung, das Programm "Soziale Stadt", die Naherholung und die Naherholungs-Zweckverbände, den Umwelt- und Naturschutz und die Naturschutzbeauftragten, die Landschaftspflege, den Öffentlichen Personennahverkehr, das Friedhofswesen, die Herstellung des Einvernehmens zu Vorhaben nach §36 Baugesetzbuch, soweit sie nicht in den gesetzlichen Zuständigkeitbereich des Bürgermeisters fallen (§68 Abs.3 LBO), die Anträge auf Eintragung einer Baulast auf städtischen Grundstücken.

Finanzausschuss

Der Ausschuß ist zuständig für Finanz- und Vermögensangelegenheiten, die Beratung der Haushaltssatzung und haushaltsrechtlicher Angelegenheiten, Abgabensatzungen, den Erwerb von Vermögensgegenständen und die Verfügung über Stadtvermögen in den Wertgrenzen zwischen 10.000,- bis 40.000,- Euro, wenn die Mittel haushaltsmäßig zur Verfügung stehen bzw. zur Verfügung gestellt werden können, Stundungen und Ratenzahlungen in den Wertgrenzen von 10.000,- bis 40.000,- Euro.

Haupt- und Personalausschuss

Der Ausschuss ist zuständig für die Behandlung von Grundsatzfragen, von Angelegenheiten der Kommunalverfassungen und des Stadtgebietes, von Fragen der Mitgliedschaft in Vereinen, Verbänden und Organisationen, des Stellenplanes, von Personalangelegenheiten, die Ernennung von Beamten der Besoldungsgruppe A8 bis A10, die Einstellung, Einstufung und Entlassung von Angestellten der Vergütungsgruppe Vc bis einschließlich IVb BAT, der Verwaltungsorganisation, alle Angelegenheiten aus dem Bereich Zentrale Verwaltung einschließlich der damit verbundenen Mittelbeschaffung.